Hypnose | Hypnocoaching

Für allgemeine Information:
+49 – 30 – 915 485 21 Callcenter 24/7 an 365 Tagen
info@coaching-place.de

Kontaktformular
Logo Coaching Place
Hypnose | Hypnocoaching
Hypnose Coaches - Kontakt und Termine
Siegel Top Kundenbewertung
 

  Zähneknirschen im Schlaf?

Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.

Christian Morgenstern

Zähneknirschen: Ursachen und Folgen

Zähneknirschen im Schlaf (Bruxismus) ist heutzutage ein weit verbreitetes Volksleiden. Neuesten Schätzungen zufolge ist bereits jeder Zweite gelegentlich davon betroffen, jeder Fünfte knirscht sogar regelmäßig nachts mit den Zähnen oder presst die Zähne zusammen.

Über längere Zeit kann dieses unbewusste Verhalten äußerst negative Folgen nach sich ziehen: Nicht nur, dass die Zähne viel stärker der Abnutzung unterliegen, auch Verspannungen im gesamten Kiefer- und Nackenbereich, Kopfschmerzen, bis hin zu verkürzten Kiefergelenken können dadurch verursacht werden. Betroffene fühlen sich morgens nach dem Aufstehen müde und abgespannt, da das Zähneknirschen auch häufig die Schlafqualität mindert. Nicht wenige müssen regelmäßig auf schmerzstillende und muskellockernde Medikamente zurückgreifen, um die Beschwerden damit zu unterdrücken.

Die Ursachen dieses Verhaltens sind nur selten körperlich bedingt. Meist liegen diese eher im seelischen Bereich: Stress im Job und im Privatleben, persönliche Konflikte und nicht gelöste Blockaden werden in der nächtlichen Ruhephase aufgearbeitet und äußern sich in körperlicher Anspannung der Kiefermuskeln.

Was hilft gegen Zähneknirschen?

Die übliche Behandlung ist der Einsatz einer Aufbissschiene. Dieser Kunststoffaufsatz wird durch den Zahnarzt auf den Oberkiefer angepasst und verhindert auf mechanische Weise, dass die Zahnreihen sich berühren und abschleifen. Eine sanftere Methode ist die Physiotherapie, bei der die betroffenen Muskelpartien durch Massagen und Dehnungsübungen gelockert werden. Noch wenig erprobt und medizinisch nicht für diesen Zweck zugelassen ist das Einspritzen von Botulinumtoxin (auch Botox genannt) in den Kiefermuskel. Dieses lähmt den Muskel und macht ihn so geschmeidiger. Damit lindert man für begrenzte Zeit die Beschwerden. Obwohl wirksam, haben alle diese Methoden eines gemeinsam: Sie behandeln nur das Symptom.

Hypnose gegen Zähneknirschen: Die sanfte Methode

Einen völlig anderen Ansatz bietet eine individuell auf dich abgestimmte Hypnose. Hier werden die Ursachen des Zähneknirschens ausschließlich mit den eigenen psychischen Ressourcen positiv verändert. Hypnose beschreibt einen Zustand tiefer geistiger Entspannung. In diesem Zustand werden gezielte Suggestionen eingesetzt, die die Ursachen der Anspannung auf der unterbewussten Ebene erkennen und neu bewerten lassen. Hypnotisanden fühlen sich lockerer und entspannter. Nach wenigen Sitzungen sind die Beschwerden meist dauerhaft verschwunden. Im Gegensatz zu anderen Methoden sind beim Einsatz von Hypnose keine Nebenwirkungen zu befürchten.

Das Hypnocoaching ersetzt nicht den Besuch bei deinem Zahnarzt. Dem Zähneknirschen bzw. dem Zähnepressen im Schlaf sollten keine körperlichen Ursachen zugrunde liegen.


Hypnocoaching bietet keinen Ersatz für medizinische Behandlungen. Es werden weder Krankheiten diagnostiziert noch Medikamente verabreicht. Jeder Mensch reagiert anders auf Hypnose, deshalb kann das Ergebnis variieren. Aktuelle medizinische Behandlungen sollen nicht eigenständig abgebrochen werden.

 

Namentlich sortiert (A-Z)

Hypnose Coach Nicole Arzt M. A. 10117 Berlin Mitte
90419 Nürnberg

+49 – 30 – 640 755 24
+49 – 171 – 14 16 155

na@coaching-place.de

 

Nicole Arzt M. A.

Honorar: 380 € inkl. 19% MwSt.
Aufnahmegespräch + 2x Hypnose

Qualifikation

 
 

 


 

Bewertung schreiben

Erfahrungen

Hypnose Erfahrungen findest du z. B. bei den Coaches und den Angeboten. Wir freuen uns über jede Bewertung und danken dir für die Veröffentlichung deiner Erfahrung.

Thema: Zähneknirschen im Schlaf?
4/5 (25)
Full StarFull StarFull StarFull StarEmpty Star
Roland Heuer aus Schwabach sagt...
Vielen Dank und bis demnächst. Nach dem Zähneknirschen gehe ich noch ein anderes Thema an.
Full StarFull StarFull StarFull StarEmpty Star
Amy aus Stein sagt...
Nach jahrelangen quetschen und klappern mit meinem Zähnen in der Nacht wollte ich mich hypnotisieren lassen, um das Problem anzugehen. Es war eine gute Entscheidung.
Full StarFull StarFull StarFull StarEmpty Star
Jan aus Gunzenhausen sagt...
Hoffentlich kann ich die muskellockernden Tabletten nun für immer ignorieren. DANKE Smile
Full StarFull StarFull StarFull StarFull Star
Ma Ri aus Herzogenaurach sagt...
Was soll ich schreiben, ich bin zufrieden. Ich werde bei Frau Arzt bleiben. Sie hat den Überblick und ich habe mein Leben durch Hypnose erleichtert.
Full StarFull StarFull StarFull StarFull Star
Jürgen aus Berlin sagt...
SmileDie Beißschiene schränkte mich in meiner Lebensqualität ein. Dann kam meine Entscheidung. Durch Hypnose knirsche ich weniger, auch wenn manche Nächte noch etwas mit meinen Zähnen gearbeitet wird. Vor allem tagsüber merke ich, dass etwas in mir sich verändert hat. Stress kann mir weniger anhaben. Ich bin stressresistenter geworden. Sehr angenehme Erfahrung.
Full StarFull StarFull StarFull StarEmpty Star
Hanna aus Nürnberg sagt...
Wie der Kommentator BM aus Berlin wusste ich nicht, dass Hypnose bei Zähneknirschen hilft. Durch die erfolgreiche Hypnose zur Gewichtsreduktion habe ich die Hypnose gegen Zähneknirschen entdeckt. Mein Nacken und mein Kiefer sind seither merklich weniger verspannt.
Full StarFull StarFull StarFull StarFull Star
Mizanur aus Berlin sagt...
Eine hervorragende Coach. Sie war sofort in der Lage eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen. Meine Bedenken zur Hypnose wurden mir genommen.

Das Knirschen hat nachgelassen.
Seite 3 von 4

Coaching Place
Hypnose | Hypnocoaching
Ärztehaus im Friedrich Carré
Dorotheenstraße 56 | 10117 Berlin Mitte

Hypnose Coaches – Kontakt und Termine

Nur für allgemeine Information:
+49 – 30 – 915 485 21 Callcenter 24/7 an 365 Tagen
info@coaching-place.de | © CP

Disclaimer:
Hypnocoaching bietet keinen Ersatz für medizinische Behandlungen. Es werden weder Krankheiten diagnostiziert noch Medikamente verabreicht. Jeder Mensch reagiert anders auf Hypnose, deshalb kann das Ergebnis variieren. Aktuelle medizinische Behandlungen sollen nicht eigenständig abgebrochen werden.