Logo Coaching Place
simply feel better
Siegel Top Kundenbewertung

Was Teams wirklich motiviert

Hypnose hilft, auch wenn alles andere versagt.

James Braid

Einige lieben es, im Team zu arbeiten. Andere arbeiten lieber alleine. Für manche ist das Arbeiten alleine zu langweilig und sie können sich kaum motivieren, eine Aufgabe ganz alleine anzugehen. Sie brauchen den Austausch mit anderen. Durch die soziale Interaktion erst blühen sie auf und können wachsen. Manche hingegen hält das Arbeiten im Team eher auf. Sie haben das Gefühl, dass alles zu langsam vorangeht und die Verantwortung ständig abgeben zu müssen. (1)

Kannst du dich selbst einer der beiden Gruppen klar zuordnen oder fällt deine Haltung der Teamarbeit gegenüber differenzierter aus? 

Das sagt die Forschung

Wirtschaftspsychologen der Technischen Universität in Dortmund veröffentlichten eine Meta-Studie, die motivierende und demotivierende Faktoren von Teamarbeit näher unter die Lupe nahm. (2) Die drei Wirtschaftspsychologen bildeten selbst ein Team und trugen die Daten aus Studien mit mehr als 320.000 Probanden zusammen.

Ihr Ergebnis fällt relativ differenziert aus. Sie fanden motivierende Faktoren von Teamarbeit, aber auch Faktoren, die sich negativ auf die Motivation und Leistung der einzelnen Teammitglieder auswirken. Vielleicht findest du dich selbst in dem Ergebnis wieder, das wie folgt aussieht:

So motiviert man Teams

  1. Teamarbeit motiviert besonders dann, wenn die einzelnen Personen einen unverzichtbaren Beitrag leisten müssen.
  2. Zudem motivierend wirkt, wenn man sich mit einem Teammitglied vergleichen kann, das moderat leistungsstärker ist, als man selbst.
  3. Des Weiteren erzielt soziale Unterstützung positive Effekte bei der Teamarbeit.

Die Bewertbarkeit individueller Beiträge hingegen reicht nicht aus, um die Motivation der einzelnen Teammitglieder zu steigern.

So demotiviert man Teams

  1. Zu dem zuerst genannten positiven Effekt von Teamarbeit besteht ein Umkehreffekt: Die Motivation geht verloren, wenn individuelle Beiträge von Teamarbeit verzichtbar sind. Hier gibt es also zwei Seiten derselben Medaille.
  2. Fehlende soziale Unterstützung wirkt sich nicht negativ aus. Hier gibt es also keinen Umkehreffekt.
  3. Individuelle Bewertbarkeit hat negative Folgen, sofern sie fehlt.

Es scheint also wichtig, dass jeder in einem Team eine gewisse Verantwortung trägt. Fehlt diese, neigt man dazu, seine Energie für eine Aufgabe nicht vollends einzusetzen. Auch die Leistungsstärke der einzelnen Personen sollte nicht zu sehr voneinander abweichen. Die einzelnen Aufgabenbereiche sollten individuell bewertbar sein. 

Aristoteles Studie von Google

Eine weitere interessante Studie zum Thema Teamarbeit führte Google im eigenen Unternehmen durch. (3) Darin untersuchte der US-amerikanische Technologieriese 180 Teams, um Muster ausfindig zu machen.

Für effektive Teamarbeit waren weder der Persönlichkeitstypus oder der berufliche Hintergrund der einzelnen Personen besonders relevant, noch die Hierarchie oder der Führungsstil. Entscheidend hingegen war, wie die Teammitglieder miteinander umgingen. In guten Teams war der Umgang miteinander respektvoll und alle kamen zu Wort. Das Rezept scheint einfach zu sein und ist dennoch effektiv. 

Wir geben dir hier einen Überblick über die Effektivitätskriterien nach absteigender Relevanz:

  1. Psychologische Sicherheit:
    Wie sicher fühlen sich die einzelnen Teammitglieder? Können sie sich ihrem Team gegenüber öffnen und haben sie Vertrauen?
  2. Zuverlässigkeit:
    Jedes Teammitglied übernimmt Verantwortung und erledigt seine Aufgaben gewissenhaft.
  3. Übersichtlichkeit:
    Die Teamarbeit ist transparent und so aufgebaut, dass jeder weiss, was er in welchem Zeitrahmen zu erledigen hat.
  4. Sinn:
    Der Mehrwert der Aufgabe muss ersichtlich sein, damit die einzelnen Teammitglieder einen Sinn in ihrer Arbeit sehen.
  5. Effekt/Einfluss:
    Der individuelle Beitrag der einzelnen Teammitglieder muss möglichst unverzichtbar sein.

Besonders im letzten Punkt stimmen beide Studien miteinander überein.

Hypnose zur Steigerung der Motivation

Vielleicht weisst du bereits, dass Hypnose ein wirksames Tool ist, um deine Motivation zu steigern. Wenn du also mehr Motivation für Sport, mehr Motivation zum Lernen oder mehr Motivation zum Erreichen deiner Ziele und Wünsche benötigst, hilft ein Hypnocoaching in nur wenigen Sitzungen.

Selbstverständlich ist die Steigerung deiner Motivation nicht auf die genannten Beispiele limitiert, sondern kann grenzenlos – ganz nach deinen Vorstellungen – eingesetzt werden. Einige unserer Hypnotisanden wünschen ein Hypnocoaching zum Erledigen der Steuererklärung, zum Sortieren des Kellers oder für andere unliebsame Aufgaben.

 

 


Quellen:

(1) A. Dasí, T. Pedersen, L. Lopes Barakat, T.R. Alves (2020): Teams and Project Performance: An Ability, Motivation, and Opportunity Approach. Project Management Journal. Online verfügbar unter https://doi.org/10.1177/8756972820953958

(2) J. Hüffmeier, J. Mazei, A.-K. Torka (2021): Together, everyone achieves more – or less? An interdisciplinary meta-analysis on effort gains and losses in teams. Psychological Bulletin 147(5), S. 504-534. Online verfügbar unter https://doi.org/10.1037/bul0000251

(3) re:Work (2017): Guide: Understand team effectiveness. Online verfügbar unter https://rework.withgoogle.com/print/guides/5721312655835136/

Bewertungen

Rated 5 out of 5
5 von 5 Sternen (Basierend auf 1 Bewertungen)

Bewertung schreiben

Submit a Review

(Aktualisiere diese Seite um sie zu lesen)

Hypno coaching wirkt super

Rated 5 out of 5

Immer wieder spannend finde ich die Texte zu neuen Themen, die Sie regelmäßig veröffentlichen! Vielen herzlichen Dank dafür.

Hanna
aus
Berlin
Das Hypnose Portal mit exzellenten Bewertungen und höchsten Qualitätsstandards

Coaches bekannt aus:

NGH SiegelGütesiegel des Deutschen Instituts für Klinische HypnoseDeutscher Verband für Hypnose e.V. SiegelErfahrungen & Bewertungen zu Coaching Place Hypnose | HypnocoachingDeutscher Verband Hypnose e.V.

Coaching Place
Hypnose | Hypnocoaching

Ärztehaus im Friedrich Carré
Dorotheenstraße 56 | 10117 Berlin Mitte
Bahnhof: Berlin Friedrichstraße

Hypnose Coaches – Kontakt und Termine

Disclaimer:
Hypnocoaching bietet keinen Ersatz für medizinische Behandlungen. Es werden weder Krankheiten diagnostiziert noch Medikamente verabreicht. Jeder Mensch reagiert anders auf Hypnose, deshalb kann das Ergebnis variieren. Aktuelle medizinische Behandlungen sollen nicht eigenständig abgebrochen werden.

© CP