Hypnose | Hypnocoaching

Für allgemeine Information:
+49 – 30 – 915 485 21 Callcenter 24/7 an 365 Tagen
info@coaching-place.de

Kontaktformular
Logo Coaching Place
Hypnose | Hypnocoaching
Hypnose Coaches - Kontakt und Termine
Siegel Top Kundenbewertung
 

  Schöne wache Welt

Hypnose hilft, auch wenn alles andere versagt.

James Braid

Als Aldous Huxley seinen dystopischen Roman “Schöne Neue Welt” 1931 schrieb, war die Zukunft noch weit entfernt. In einer Zeit der politischen Umschwünge in Europa, mit erhöhten Arbeitslosenquoten durch die fortschreitende Automatisierung der Industrie und den Anfängen der Weltwirtschaftskrise durch den New Yorker Börsencrash im Jahr 1929 setzte die Menschheit ihre Hoffnung auf neue Technologien und die Wissenschaft. Eine Zukunft ohne Armut und ohne Krankheiten war der Traum von vielen.

Doch wenn mit Träumen ganze Gesellschaftsstrukturen ummodelliert werden sollen, dann ist deren Realisierung umso schwieriger. Aldous Huxley zeichnete eine Zukunft, in der Forschung und Technologie der Menschheit vordergründig zur Stabilität und zum allgemeinen Glück verhelfen sollten. (1) Eine Gesellschaft, in der die Menschen durch Genmanipulation und Konditionierung genau auf die Aufgaben zugeschnitten werden, die sie zum Funktionieren der Gesellschaftsordnung zu erfüllen haben, und in der das Glücklichsein und die Leistungsbereitschaft nur eine Pille entfernt sind. Eine Gesellschaft, die perfekt zu funktionieren scheint.

Auch in unserer Gesellschaft muss jeder eine Aufgabe erfüllen, damit diese funktioniert. Im Idealfall können wir die Aufgabe, die wir in unserer Gesellschaftsstruktur übernehmen wollen, aber zumindest anpeilen. Zwar spielt auch hier unser sozioökonomischer Hintergrund eine Rolle, sozialer Auf- und Abstieg sind jedoch möglich. Trotzdem können Parallelen zwischen der “Schönen neuen Welt” und unserer Lebenswirklichkeit gezogen werden, denn heute haben wir eine “schöne wache Welt”.

Leistung zu erbringen und glücklich zu sein, das sind auch in unserem Land wichtige Ziele. Denn von unserer Leistungsbereitschaft hängt in großen Teilen unsere gesellschaftliche Anerkennung und unsere Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ab. Anerkennung durch Andere bedeutet für viele Menschen wiederum Glück. In Huxleys Roman gehört die Droge “SOMA” zum Alltag. Sie gaukelt den Menschen vor, glücklich zu sein und macht sie zugleich leistungsfähig. Noch gibt es keine solche Droge in unserem Leben, die wir täglich als Tablette einnehmen können. Anerkennung, Konsum und Aufputschmittel haben zusammen allerdings einen ähnlichen Effekt. Das gekaufte Glück ist scheinbar immer in Reichweite. Zumindest solange wir im gesellschaftlichen Hamsterrad funktionieren und genug Geld verdienen. Ein enormer Leistungsdruck wird aufgebaut, denn keiner möchte in der gesellschaftlichen Ordnung absteigen. Schlafmangel und Stress werden zum Teil unseres Alltags, denn der Mensch ist keine Maschine. Um die menschliche Natur mit all ihren Mängeln so gut wie möglich zu umgehen, bleibt uns nur eins: die Selbstoptimierung. Denn wer hat schon Mut zum Scheitern?

Selbstoptimierung entspricht unserem Zeitgeist. Zahlreiche Apps sollen uns dabei helfen. Sie erinnern uns an die optimale Schrittzahl, das morgendliche Sportprogramm, die tägliche Übung zur Mindfulness, das Glas Wasser vor dem Frühstück, unsere Kalorienaufnahme oder unsere Fastenzeiten. Eine Work-Life-Balance wird oft angestrebt, um noch mehr Leistung bringen zu können und im Berufs- und Familienalltag zu funktionieren. Entspannung, um der Entspannung willen, tritt in den Hintergrund. Auch Aufputschmittel, wie Kaffee oder Energydrinks, zum falschen Nutzen eingenommene Medikamente, wie Ritalin, oder auch LSD in Mikrodosen gehören für viele Menschen bereits zum Alltag. Denn nur wer wach und leistungsfähig ist, kann sich im gesellschaftlichen Hamsterrad beweisen. Je  besser wir körperlich und geistig funktionieren umso bessere Leistungen können wird erbringen. Wir versuchen zu funktionieren, wie die Menschen in den Kasten der Alphas, Betas, Deltas und Epsilons in Huxleys Roman funktionieren. Der Preis dafür ist die Zeit, die wir wirklich mit uns selbst verbringen.

Nimm dir die Zeit, um in dich hineinzuschauen. Starte eine hypnotische Reise in dein Inneres. Entspanne dich, um der Entspannung Willen. Nimm dir Zeit für dich. Lasse die Welt einen Moment hinter dir und fühle wieder, wie sich echte Entspannung anfühlt.

 

 


Quellen: 

  1. James Dacre (2015): James Dacre: Are we living Brave New World’s nightmare future? The Guardian 2015, 18.09.2015. Online verfügbar unter https://www.theguardian.com/stage/2015/sep/18/james-dacre-brave-new-world-theatre-dramatisation-aldous-huxley-nightmare-future
  2. Aldous Huxley (2012): Schöne neue Welt. Ein Roman der Zukunft. 68. Aufl. Frankfurt am Main: Fischer (Fischer, 26)

Bildnachweis: Adobe Stock

 

Coaching Place
Hypnose | Hypnocoaching
Ärztehaus im Friedrich Carré
Dorotheenstraße 56 | 10117 Berlin Mitte

Hypnose Coaches – Kontakt und Termine

Nur für allgemeine Information:
+49 – 30 – 915 485 21 Callcenter 24/7 an 365 Tagen
info@coaching-place.de | © CP

Disclaimer:
Hypnocoaching bietet keinen Ersatz für medizinische Behandlungen. Es werden weder Krankheiten diagnostiziert noch Medikamente verabreicht. Jeder Mensch reagiert anders auf Hypnose, deshalb kann das Ergebnis variieren. Aktuelle medizinische Behandlungen sollen nicht eigenständig abgebrochen werden.