Logo Coaching Place
simply feel better
Siegel Top Kundenbewertung

Selbsthypnose lernen: Anleitung und Anwendungsmöglichkeiten

Hypnose hilft, auch wenn alles andere versagt.

James Braid

Sehnst du dich nach tiefer Entspannung? Möchtest du in Kontakt treten mit deinem Unterbewusstsein? Empfindest du häufig Müdigkeit oder eine schlechte Stimmung? Wünschst du dir mehr Ruhe und Gelassenheit in deinem Alltag? Dann ist dieser Artikel genau richtig für dich.

Denn Hypnose ist nicht nur im professionellen Kontext möglich. Du kannst sie durchaus selbst praktizieren: Selbsthypnose. Lerne hier die Fähigkeit zur Selbsthypnose und erlebe die hypnotische Trance – bequem von Zuhause aus. 

Selbsthypnose lernen: Wie funktioniert das?

Sicherlich ist es sinnvoll, bei bestimmten Anliegen einen Hypnocoach zu konsultieren. Ein erfahrener Hypnocoach kann dich in wenigen Sekunden in eine tiefe Trance führen. Er/ Sie kennt zudem die Abkürzung der Lösungswege für jegliche Ziele und Wünsche, die mit Hilfe deines Unterbewusstseins erreicht werden. Dein Hypnocoach hat fundierte Kenntnisse und Erfahrung, was im Unterbewusstsein gespeichert ist. Dennoch ist es möglich, sich selbst in einen hypnotischen Zustand zu begeben. Ein Trancezustand also, den du selbst induzierst.

In Hypnose bzw. Selbsthypnose ist deine Aufmerksamkeit fokussiert und deine Gehirnwellen verändern sich – je nach Trancetiefe der Hypnose. Das bewusste Denken tritt zur Seite und du tauchst in dein Unterbewusstsein ein. Dort kannst du dein Fühlen, dein Denken und dein Handeln, ebenso wie körperliche Vorgänge positiv beeinflussen.

Verwendet werden dabei beispielsweise Bilder oder Sprache. Du visualisierst während deiner Selbsthypnose dein Ziel durch ein oder mehrere Bilder, möglicherweise auch durch ein Bewegtbild, z. B. bei Zielen im Sportbereich. Visualisiere die Erreichung deines Ziels, denn nicht nur im Sport entscheidet deine innere Einstellung über Erfolg oder Niederlage. Vielleicht setzt du zudem sprachliche Impulse, etwa durch Affirmationen wie „Ich bin ruhig und gelassen“.

Im hypnotischen Zustand verinnerlicht dein Unterbewusstsein die Zielvorgaben und wird alles daran setzen, auf das entsprechende Ziel zuzusteuern. Deine Wünsche und Ziele werden durch die Selbsthypnose in deinem Gehirn verankert. Du wirst anschließend unterbewusst gelenkt durch die Impulse, die du selbst in deinem Gehirn gesetzt hast. 

Wer kann Selbsthypnose lernen?

Selbsthypnose lernen kann wirklich jeder von uns. Jeder Mensch besitzt in sich die natürliche Fähigkeit, einen Zustand von Trance zu erreichen. Wir befinden uns täglich mehrmals in einer hypnotischen Trance, z. B. schon morgens beim Aufwachen. Informiere dich aber vorab über mögliche Gefahren der Hypnose. Bei akuten schweren psychischen Störungen solltest du beispielsweise keine Selbsthypnose praktizieren.

Bei der Selbsthypnose geht es darum, den hypnotischen Zustand für dein Ziel einzusetzen. Je geübter du bist, desto schneller kommst du erstens in diesen Zustand und desto effektiver kann die Selbsthypnose zweitens wirken, da du tiefer in Trance gelangst. Im Trancezustand kommunizierst du mit deinem Unterbewusstsein. Im Unterbewusstsein sitzt die Blockade, die es aufzulösen gilt. Es ist es ratsam, die Selbsthypnose so oft zu wiederholen, bis du an dir die gewünschte Veränderung wahrnimmst. 

Selbsthypnose Anwendungsmöglichkeiten

Es kann sich bei letzterem um berufliche Ziele handeln „Ich möchte die Aufnahmeprüfung zu meinem Studium bestehen“, um sportliche Ziele „Ich möchte meine Bestzeit im 100m-Lauf knacken“ oder auch um Ziele, die eher abstrakt sind und einen Gefühlszustand beschreiben, wie zum Beispiel Gelassenheit im hektischen Alltag oder ein Gefühl von Dankbarkeit, das uns glücklich macht, was inzwischen sogar wissenschaftliche Studien belegen. 

Selbsthypnose lernen – Anleitung

Probiere die Selbsthypnose am Besten sofort aus. Hier findest du eine einfache Anleitung zur Selbsthypnose. Mit dieser Anleitung kannst du die Selbsthypnose nicht nur lernen und fortwährend trainieren. Du kannst die hypnotische Trance mit dieser Selbsthypnose Anleitung gleich vor deinem Bildschirm erleben. Mit ein wenig Übung wird es dir immer leichter fallen, in Selbsthypnose zu gehen.

Du siehst, auch du kannst Selbsthypnose lernen und diese Fähigkeit trainieren. Wenn du bereits von einem Hypnocoach hypnotisiert wurdest, hast du die Selbsthypnose zusammen mit deinem Hypnocoach trainiert. Dein Hypnocoach hat deine Fähigkeit zur Selbsthypnose zudem fest in deinem Unterbewusstsein verankert. Unsere Hypnotisanden besitzen die Fähigkeit zur Selbsthypnose und können sie anschließend mit Leichtigkeit im Alltag anwenden.

Hast du noch keine Erfahrung mit Hypnose ist es wichtig, dass du dich nicht entmutigen lässt, wenn es nicht auf Anhieb klappen sollte. Denn auch ohne Hypnose Erfahrung kannst du Selbsthypnose lernen und erleben – bequem von Zuhause aus. Trainiere die Selbsthypnose kontinuierlich. Auch wenn du noch keine Erfahrung hast, wirst du mit ein wenig Übung in Selbsthypnose gehen können. Stelle dir vor, du würdest eine neue Sportart oder einen neuen Tanz erlernen. Wahrscheinlich würdest du auch diese Fähigkeit nicht gleich von Beginn an besitzen und erst einüben, richtig? 

 

Bewertungen

Rated 5 out of 5
5 von 5 Sternen (Basierend auf 1 Bewertungen)

Bewertung schreiben

Submit a Review

(Aktualisiere diese Seite um sie zu lesen)

Meine erste Hypnose in 3 Wochen - Juhuu

Rated 5 out of 5

Freue mich 🙂

Adriana Stackmann
aus
Nürnberg
Das Hypnose Portal mit exzellenten Bewertungen und höchsten Qualitätsstandards

Coaches bekannt aus:

NGH SiegelGütesiegel des Deutschen Instituts für Klinische HypnoseDeutscher Verband für Hypnose e.V. SiegelErfahrungen & Bewertungen zu Coaching Place Hypnose | HypnocoachingDeutscher Verband Hypnose e.V.

Coaching Place
Hypnose | Hypnocoaching

Ärztehaus im Friedrich Carré
Dorotheenstraße 56 | 10117 Berlin Mitte
Bahnhof: Berlin Friedrichstraße

Hypnose Coaches – Kontakt und Termine

Disclaimer:
Hypnocoaching bietet keinen Ersatz für medizinische Behandlungen. Es werden weder Krankheiten diagnostiziert noch Medikamente verabreicht. Jeder Mensch reagiert anders auf Hypnose, deshalb kann das Ergebnis variieren. Aktuelle medizinische Behandlungen sollen nicht eigenständig abgebrochen werden.

© CP